OK

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. | Impressum

Reges Interesse an der Informationsveranstaltung zur FOS

Schon zum kommenden Schuljahr hin wird die Realschule plus Linz um ein Bildungsangebot reicher sein. Der Errichtung einer Fachoberschule am unteren Standort Rosengarten wurde von ministerialer Seite im Juni dieses Jahres stattgegeben. Und so galt es in den vergangenen Monaten, die Bildungsinhalte sowie die strukturellen Gegebenheiten festzulegen und zu planen.

 

Welch großes Interesse an dieser neuen Oberstufenform in Linz besteht, zeigten die über 350 Besucher, welche es auf den Informationsabend zur Errichtung der FOS am 06. November in die Stadthalle Linz zog. Schulrektor Joachim Born und die Hauptreferenten Karin Frenzel und Timo Lichtenthäler (Lehrkräfte der Realschule plus) stellten an diesem Abend nicht nur Fakten rund um die Fachoberschule im rheinland-pfälzischen Schulsystem in den Raum, sondern es ging auch ganz konkret um die Ausgestaltung dieser Oberstufe mit den Schwerpunkten Gesundheit/Soziales und Wirtschaft/Verwaltung, so wie sie in Linz ab Sommer 2013 angedacht ist. Selbstverständlich galt es hier - neben dem Aufbau der zweijährigen Schulausbildung - auch die Zugangsvoraussetzungen sowie die sich an einen Besuch anschließenden Zukunftsperspektiven zu beleuchten.

 

Um den vielfältigen Interessensfragen aus der umliegenden Bevölkerung an jenem Abend angemessen Rechnung zu tragen, waren neben den Hauptreferenten auch eine Vielzahl geladener Podiumsgäste bereit, ihre Erfahrungen, Ansichten und Blickwinkel rund um das Thema FOS mit den Besuchern zu teilen. So konnte man beispielsweise den Leiter der Fachoberschule Asbach als auch zwei ehemalige Linzer Realschüler (zur Zeit Schüler der dortigen FOS) dazu gewinnen, ihre ganz persönlichen Eindrücke und Einsichten zu jenem System darzulegen. Aber auch Vertreter umliegender Wirtschaftinstitutionen waren eingeladen und konnten kompetent auf Fragen reagieren, welche sich vorrangig auf die berufspraktischen Herausforderungen, speziell in der Klassenstufe 11 bezogen.

 

Wer selbst nach dem offiziellen Vortragsteil und der sich anschließenden plenarischen Fragerunde noch individuellen Klärungsbedarf verspürte, hatte die Möglichkeit, sich gegen Ende des Abends bei Getränken und Knabbereien persönlich an die Referenten zu wenden.

Imre Ackermann

 

Mehr Informationen zur Errichtung und Ausgestaltung der Fachoberschule in Linz finden Sie in den kommenden Wochen unter dem Menüpunkt FOS unserer Homepage.

Den Rheinzeitungsartikel zum Informationsabend finden Sie hier.


zurück