OK

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. | Impressum

Unsere Fußballer gewinnen die Vorrunde beim „Fritz-Walter-Cup“

Während mit der deutschen Nationalmannschaft und dem FC Bayern die beiden Aushängeschilder des deutschen Fußballs derzeit beachtlich schwächeln, haben unsere Fußballer momentan einen unglaublichen Lauf.

Nachdem unsere Jungs der Jahrgänge 2005/2006 vor einigen Wochen souverän die Kreismeisterschaft auf dem Großfeld für sich entschieden, zogen nun die Jahrgänge 2006/2007 beim diesjährigen „Fritz-Walter-Cup“ nach und gewannen das Hallenturnier in Niederbieber.

 

Im ersten Gruppenspiel traf man dabei auf die Vertretung des Gastgebers. In der etwas unkonzentrierten Anfangsphase ließen unsere Jungs einige Großchancen des Gegners zu und nur unserem überragenden Torhüter Louis Seibert war es zu verdanken, dass der eigene Kasten sauber blieb. Nach und nach nahmen vor allem Marlon Owczarczack und Wiliam Metzler Fahrt auf und spielten die gegnerische Abwehrreihe mehrfach schwindlig. Innerhalb von drei Minuten zappelte das Leder 3x im Niederbieberer Netz (2x Owczarczak, 1x Metzler) und die Partie war zu unseren Gunsten entschieden. Es schmerzte daher kaum, dass der Gastgeber noch kurz vor der Schlusssirene den Ehrentreffer erzielen konnte.

 

Weil Niederbieber gegen das WHG Neuwied mit 2-1 gewonnen hatte, genügte im letzten Gruppenspiel sogar eine knappe Niederlage zum Einzug ins Halbfinale.

 

Nach dem Motto „Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss“ ging dieses Spiel tatsächlich mit 0-1 verloren und in den letzten Minuten verhinderte erneut Louis Seibert mit mehreren herausragenden Paraden weitere Tore des Gegners und hielt uns somit im Turnier.

 

Dass dieses Spiel nur ein kleiner Betriebsunfall gewesen war, machten unsere Jungs dann im Halbfinale deutlich. Gegen das MDG Lahnstein dominierte man von der ersten Minute, vergab aber viele gute Einschussmöglichkeiten. In der Abwehr ließen die sehr konzentriert und kompromisslos agierenden Yannick Stüber, Benedikt Schmitz und Paul Morsbach dem Gegner nicht die geringste Chance und drei Minuten vor Spielende erzielte der an diesem Tag äußerst treffsichere Marlon Owczarczack den völlig verdienten Siegtreffer.

 

Im Endspiel gab es dann eine offene Rechnung zu begleichen, denn der Gegner war erneut die starke Truppe des WHG Neuwied, gegen die in der Vorrunde eine Niederlage zu Papier stand.

Dementsprechend motiviert gingen unsere Jungs vom Anpfiff weg zu Werke und es entwickelte sich ein interessantes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Fast müßig zu erwähnen, dass Torhüter Louis Seibert die gegnerischen Stürmer reihenweise verzweifeln ließ und vorne der eiskalte Marlon Owczarczack nach toller Vorarbeit von Max Schmitz für die Entscheidung sorgte. Somit gelang der Turniersieg und der damit verbundene Einzug in die nächste Runde.

Ein großes Dankeschön geht an Coach Percy Reimann, der am oberen Standort nicht nur eine hervorragende Talentsichtung betreibt sondern den Talenten in der Fußball-AG auch den letzten Feinschliff mit auf den Weg gibt.

Man munkelt, dass Uli Hoeneß sich schon seine Nummer besorgt hat....)

Wir wünschen der Truppe alles Gute für die Zwischenrunde!!!!

 

Samuel Staudt

 

 

 


zurück