OK

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. | Impressum

Exkursion der Klasse 5.3 ins Arp-Museum

Am 08.01.2019 haben wir einen Ausflug gemacht. Wir starteten um 8 Uhr bei etwas Regen nach Rolandseck und besuchten die Ausstellung „Von Monet bis Manga“. Durch die Organisation von Frau Strack und die Begleitung durch Herrn Bickel wurde dieser Ausflug der Klasse ermöglicht. Zunächst ging es zu Fuß von der Schule zum Bahnhof. Dann mit der Bahn nach Bad Honnef, zu Fuß zur Fähre und mit der Fähre schließlich nach Rolandseck.

 

Dort angekommen ging es in zwei Gruppen weiter in die Ausstellung. Als erstes wurden uns Bilder von japanischen Künstlern und Monet gezeigt.

 

Dann durften wir uns ganz im Manga-Stil verkleiden. Das hat den meisten Kindern am besten gefallen und wir durften sogar Fotos von uns machen.

 

Danach haben wir Mangas gelesen, einige haben gezeichnet oder an einer Magnettafel experimentiert.

 

Daraufhin sind wir alle mit dem gläsernen Aufzug nach oben gefahren, um die Aussicht auf das Siebengebirge zu genießen und weitere Kunstwerke zu entdecken.

 

Schließlich sind wir den Rückweg angetreten und ein schöner Schultag ging zu Ende.

 

 

Sophie: „Das Gemälde mit der Brücke war am coolsten!“

 

Laura: „Das hauseigene Comic im Tunnel hat mir am besten gefallen und das Zusammenstellen an den Magnetwänden.“

 

Emilie: „Das Lesen war am Besten!“

 

Jonas: „Beim Verkleiden konnte man in eine andere Rolle schlüpfen.“

 

Fenia: „ Beim Aufzugfahren hatte ich ein Kribbeln im Bauch.“

 

Alina: „ Das Zeichnen hat mir am meisten Spaß gemacht.“

 

Frau Strack: „Mir hat am besten gefallen euch mal von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.“

 

 

(Laura Röttgen 5.3)


zurück