OK

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. | Impressum

Unsere Fußballer werden Kreismeister!

Nachdem sich unsere Jungs der Jahrgänge 2005/2006 in einem Turnier auf dem heimischen Kaiserberg für die zweite Kreisrunde qualifiziert hatten, standen sie am 23.10.18 der Vertretung der RS+ Niederbieber gegenüber. In diesem Spiel wurde der Kreismeister des Kreises Neuwied gekürt, verbunden mit der Qualifikation für die Regionale Vorrunde.

 

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel mit offenem Visier, bei dem es fast minütlich Torchancen auf beiden Seiten zu sehen gab.

Zwangsläufig schlug das Leder schon in der zweiten Minute zum ersten Mal in einem der beiden Tore ein. Milot Juniku hatte sich auf der rechten Seite durchgesetzt, passte in die Mitte zu seinem Bruder Aulon, der eiskalt verwandelte. Nur vier Minuten später gab es fast eine Kopie des ersten Tores zu bewundern. Diesmal tanzte Milot zwei Gegenspieler spektakulär aus, bevor er seinen Bruder erneut mustergültig bediente. Aulon nahm den Ball gekonnt an und platzierte ihn sehenswert in der unteren rechten Ecke des Tores. Wer dachte, dass das Spiel somit schon früh entschieden wäre, sah sich getäuscht. Unser starker Torhüter Louis Seibert und Abwehrchef Jamil Belarbi mussten im Anschluss mehrfach in höchster Not klären. In der 15. Minute schlugen unsere Jungs erneut zu. Nach einem Eckball war es Dzenan Mujovic, der einen zuvor abgefälschten Ball aus fünf Metern einnickte. Dieses 3-0 gab Selbstvertrauen und Sicherheit, sodass der überragende Milot Juniku noch vor der Pause mit einem tollen Alleingang das 4-0 erzielte.

In der zweiten Halbzeit demonstrierte unser Gegner, dass er sich noch lange nicht geschlagen geben wollte und der Druck auf unsere Abwehr wurde deutlich erhöht. Schon in der 40. Minute musste unser Torwart dann auch folglich zum ersten Mal hinter sich greifen, nachdem unsere Abwehr ihre Ordnung verloren hatte. Doch schon zwei Minuten später wurde der alte Abstand wieder hergestellt. Serhat Kürdek war im Strafraum des Gegners von mehreren Abwehrspielern nicht zu halten, passte exakt auf den Fuß von Milot Juniku, der dem gegnerischen Torwart mit einem satten Schuss keine Abwehrchance ließ.

Niederbieber zeigte aber weiterhin eine tolle Moral und drängte auf den Anschlusstreffer. In der 55. Minute erzielten sie nach einem Handspiel im Strafraum per Elfmeter das 2-5 und verkürzten sieben Minuten später sogar auf 3-5. Danach entwickelte sich eine spannende Schlussphase, in der beide Mannschaften gute Torchancen vergaben. Die Erlösung für unsere Jungs erfolgte  sechs Minuten vor Spielende.

Maximilian Braßel spielte William Metzler auf der rechten Seite frei, seine maßgerechte Flanke verwertete erneut Milot Juniku zum Endstand von 6-3.

Zum ersten Mal seit 2014 gelang es somit wieder einem unserer Teams den begehrten Titel des Kreismeisters ins Haus zu holen…Glückwunsch, Jungs!!!!

Außer den bereits im Bericht erwähnten Spielern trugen folgende Jungs zu unserem Erfolg bei:

Can Sahlan, Sanel Omanovic, Marlon Owczarczak und Andre Bacaj


zurück